Link verschicken   Drucken
 

Thierschneck

Blick auf Thierschneck (Foto: Klaus Enkelmann)

Ortsteile:

keine

   
   

Bis ca. 1830 musste in Thierschneck für alle von auswärts kommenden und durchgehenden Waren Zoll und Geleite entrichtet werden. Das war ein einträgliches Geschäft, denn hier trafen die Hauptverkehrsadern von Mitteldeutschland, die Nürnberger und die Regensburger Straße, aufeinander und führten über Naumburg weiter zum Handelszentrum Leipzig. Das Geleitshaus ist auch heute noch erhalten, aber die Durchfahrt wird nun kostenlos gestattet und man kann sich in dem beschaulichen Dörfchen in Ruhe umsehen.

 

Fläche: 2,74 km²

 

Homepage: keine